Portraits von Cézanne

13 Juni - 24 September 2017
Paul Cézanne malte im Zuge seiner Laufbahn ca. 200 Portraits, davon 26 Selbstportraits und 29 Darstellungen seiner Ehefrau Hortense Fiquet.
Die Ausstellung beleuchtet die ästhetischen und thematischen Eigenheiten von Cézanne in diesem spezifischen Genre - u.a. wenn er einen Dialog zwischen komplementären Werken etabliert und zahlreiche Versionen zu ein und demselben Thema schafft.
Ein chronologischer Ansatz der Portraitkunst von Cézanne ermöglicht es, sich mit seiner künstlerischen Entwicklung auseinanderzusetzen, insbesondere im Hinblick auf die Variationen, die sich als Fortsetzung seines Stil und seiner Methode offenbaren. Die Ausstellung Portraits de Cézanne stellt die Frage nach seiner Wahrnehmung der Ähnlichkeit und Identität des Modells und inwiefern bestimmte Modelle seine Auswahl und die Entwicklung seiner Arbeit beeinflusst haben.
Die präsentierten Werke stammen aus Privatsammlungen sowie prestigereichen Museen aus der ganzen Welt und reichen vom bemerkenswerten Portrait von Onkel Dominique (ca. 1860) bis zu den letzten Darstellungen von Vallier (der Gärtner von Cézanne in Aix-en-Provence), die 1906 kurz vor dem Tod des Künstlers entstanden sind.

Cézanne gilt allgemein als einer der Künstler des 19. Jahrhunderts, der die nachfolgenden Generationen am nachhaltigsten geprägt hat. Seine einzigartige Weise, Formen anhand von Farben zu definieren, und seine analytische Betrachtung der Natur haben die Kubisten, die Fauvisten sowie ihre Nachfolger, die Avantgardisten, beeinflusst. Matisse wie auch Picasso bezeichneten Cézanne als "unser aller Vater". Angesichts seiner Portraits stehen wir zweifellos dem persönlichsten und somit zutiefst menschlichen Aspekt seines Werks gegenüber.

Generalkuratorium

John Elderfield, freischaffender Kurator und Kunsthistoriker

Kurator

Xavier Rey, Direktor der Museen von Marseille


Die Ausstellung wird organisiert von: Musée d'Orsay (Paris), National Portrait Gallery (London), National Gallery of Art (Washington).

Die Ausstellung wird ebenfalls präsentiert in:
London, National Portrait Gallery, vom 26. Oktober 2017 bis 11. Februar 2018
Washington, National Gallery of Art, vom 25. März bis 1. Juli 2018

Mit der großzügigen Unterstützung von Puget und Empreinte


Partner

Paris Première France Culture Arte Le Parisien
Weitere Videos sehen

**informations_generales.localisation**

Musée d’Orsay

1 rue de la Légion d'Honneur
75007 Paris
France

+33 (0)1 40 49 48 14